Kontakt

Für Interviews, Presseanfragen oder allgemeine Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Melden Sie sich einfach telefonisch oder schreiben Sie eine Email.

Presse- und Medienvertreter*innen, die am Berliner jugendFORUM teilnehmen möchten, können sich per Email akkreditieren.

Das Berliner jugendFORUM in weniger als 100 Wörtern

FÜR MULTIPLIKATOR*INNEN

Berlin, wir müssen reden – jetzt erst recht. Als Festival für junge Politik bietet das jugendFORUM (#jufo) jährlich eine Plattform für den Dialog zwischen über 400 jungen Berliner*innen und Berliner Politiker*innen. Einen Tag lang geht es um die großen, dabei auch konkreten Fragen: Wie wollen wir in dieser Stadt zusammenleben, lernen und wohnen. Vom Skaterpark im Kiez, queerer Schulpolitik bis hin zur Frage, wer eigentlich wählen darf und warum – die Themen setzen die Jugendlichen selbst; in Diskussionen, Workshops und auf der Bühne stellen sie Politiker*innen zur Rede und verschaffen ihren Forderungen Gehör.
Mehr Infos: www.jugendforum.berlin, Kontakt: jufo[ät]wannseeforum.de

FÜR JUGENDLICHE

Berlin, wir müssen reden. Als Jugendpolitikfestival bietet das Berliner jugendFORUM Diskussionen mit politischen Entscheidungsträger*innen, Workshops, ein Bühnenprogramm und jede Menge Action. Diskutiert wird, was euch bewegt: Vom Skaterpark im Kiez, queerer Schulpolitik bis hin zur Frage, wer eigentlich wählen darf und warum. Du willst selbst eine Diskussion moderieren, auf der Bühne performen oder ein Thema einbringen? Dann komm zu einem unserer Stammtische oder schreibe uns.
Mehr Infos: www.jugendforum.berlin, Kontakt: jufo[ät]wannseeforum.de

Downloads

Pressemitteilungen

21. Juni 2018: Berliner jugendFORUM auf dem Pfefferberg-Areal
25. April 2018: AfD wird nicht zum 18. Berliner jugendFORUM eingeladen

Pressefotos

Die Verwendung ist kostenlos, muss jedoch vor Abdruck, aufgrund des besonderen Schutzbedürfnisses von Jugendlichen, angefragt werden. Bitte den Credit (im Dateiname enthalten) nutzen: